VITAMIN B17 + RESVERATROL

Vitamin B17 ist als Antioxidans bekannt, das die Aprikosen- oder Mandelkerne natürlich beinhaltet. Es wirkt heilbringend auf die Gesundheit, den Kreislauf und die ganze Organismusrevitalisierung.

Im Laufe der systematischen Forschungen im Rahmen der Beobachtung wie die Wirkung verschiedender Nahrungsergänzungsmittel auf das Organismus ist, wie z. B. vom Präparat Golden Yacca sind wir zum Schluss gekommen, dass kein Stoff selbst einige positive Veränderungen im Organismus verursachen kann. Ähnlich ist auch ein einziges Medikament zur Heilung der Krankheit selten ausreichend. Meistens geht es um die Kombination mehrerer Medikamente, mit deren Einwirkung erforderter Effekt erreicht wird. Wir waren mehrmals Zeugen davon, dass die Forschung von mehreren Stoffen selber völlig unterschiedliche Ergebnisse, als in deren Kombination, erwies. Als wir anfingen über die Produktion eines wirksamen Vorbeugungspräparates nachzudenken, wurde die Antioxidansproduktion ausgewählt, die „in“ und sehr beliebt sind. Zwei parallel präsentierte Stoffe und zwar Amygdalin, also Vitamin B17 und Resveratrol zogen unsere Aufmerksamkeit an sich heran. Beide gehören zu den Antioxidans und beiden werden verschiedene positive Eigenschaften zugeschrieben, aber sie wurden noch nie in einem Präparat gleichzeitig präsentiert. Wir sind zum Schluss gekommen, dass es schade ist, da es auf dem Markt mehrere Produkte, die B17 beinhalten, aber wenige Präparate, die Resveretrol und keins, der beide gleichzeitig beinhalten würde, gibt.

Die bedeutenden Wissenschaftler wie z. B. Prof. RNDr. Anna Strunecká, Dr.Sc. a Prof. RNDr. Jiří Patočka, Dr.Sc. sprechen in ihrem exklusiven Buch „Zeit der Gifte“ über sehr hohe Qualität von Resveratrol. Ihrer Meinung nach wirkt Resveratrol im menschlichen Körper auf verschiedenen Ebenen. Wenn man umfassende pharmazeutische Literatur liest, stellt man fest, dass es sich dabei vor allem um Antioxidans-, Antiinfektions-, entzündungshemmende, Antikrebs- und Kardioprotektivwirkungen handelt. Von sehr hoher Bedeutung sind vor allem seine kardioprotektive und homöostatische Eigenschaften, die Resveratrol unter die Stoffe einreihen lassen, die gegen Zivilisationskrankheiten vorbeugen. Studien weisen nach, dass es sich um eine einzigartige Fähigkeit dieses Stoffes gegen Krebs handelt, die in allen Tumorwucherungsstadien zu wirken scheint. Wenn man sich die wissenschaftliche Literatur über Resveratrol näher ansieht (am Erscheinungstag dieses Artikels gab es allein in der medizinischen Datenbank PubMed 3885 Studien über Resveratrol) kann man zum Schluss kommen, dass es sich dabei um ein fast universelles Allheilmittel handelt, fabelhaftes Panacea aus der griechischen Mythologie. Die Studien der chinesischen Autoren, die in der Zeitschrift Journal of Radiation Research sogar erschienen sind, nachweisen, dass durch Resveratrol der Organismus auch vor den Bestrahlungsschäden geschützt wird. Es scheint so, dass die gegenwärtige Wissenschaft Wirkungsnützligkeit von Resveratrol beweist, die bei der Gesundheitspflege und Prophylaxe der befürchteten Zivilisationskrankheiten behilflich sei.

Im Laufe der systematischen Forschungen im Rahmen der Beobachtung wie die Wirkung verschiedender Nahrungsergänzungsmittel auf das Organismus ist, wie z. B. vom Präparat Golden Yacca sind wir zum Schluss gekommen, dass kein Stoff selbst einige positive Veränderungen im Organismus verursachen kann. Ähnlich ist auch ein einziges Medikament zur Heilung der Krankheit selten ausreichend. Meistens geht es um die Kombination mehrerer Medikamente, mit deren Einwirkung erforderter Effekt erreicht wird. Wir waren mehrmals Zeugen davon, dass die Forschung von mehreren Stoffen selber völlig unterschiedliche Ergebnisse, als in deren Kombination, erwies. Als wir anfingen über die Produktion eines wirksamen Vorbeugungspräparates nachzudenken, wurde die Antioxidansproduktion ausgewählt, die „in“ und sehr beliebt sind. Zwei parallel präsentierte Stoffe und zwar Amygdalin, also Vitamin B17 und Resveratrol zogen unsere Aufmerksamkeit an sich heran. Beide gehören zu den Antioxidans und beiden werden verschiedene positive Eigenschaften zugeschrieben, aber sie wurden noch nie in einem Präparat gleichzeitig präsentiert. Wir sind zum Schluss gekommen, dass es schade ist, da es auf dem Markt mehrere Produkte, die B17 beinhalten, aber wenige Präparate, die Resveretrol und keins, der beide gleichzeitig beinhalten würde, gibt.

Die bedeutenden Wissenschaftler wie z. B. Prof. RNDr. Anna Strunecká, Dr.Sc. a Prof. RNDr. Jiří Patočka, Dr.Sc. sprechen in ihrem exklusiven Buch „Zeit der Gifte“ über sehr hohe Qualität von Resveratrol. Ihrer Meinung nach wirkt Resveratrol im menschlichen Körper auf verschiedenen Ebenen. Wenn man umfassende pharmazeutische Literatur liest, stellt man fest, dass es sich dabei vor allem um Antioxidans-, Antiinfektions-, entzündungshemmende, Antikrebs- und Kardioprotektivwirkungen handelt. Von sehr hoher Bedeutung sind vor allem seine kardioprotektive und homöostatische Eigenschaften, die Resveratrol unter die Stoffe einreihen lassen, die gegen Zivilisationskrankheiten vorbeugen. Studien weisen nach, dass es sich um eine einzigartige Fähigkeit dieses Stoffes gegen Krebs handelt, die in allen Tumorwucherungsstadien zu wirken scheint. Wenn man sich die wissenschaftliche Literatur über Resveratrol näher ansieht (am Erscheinungstag dieses Artikels gab es allein in der medizinischen Datenbank PubMed 3885 Studien über Resveratrol) kann man zum Schluss kommen, dass es sich dabei um ein fast universelles Allheilmittel handelt, fabelhaftes Panacea aus der griechischen Mythologie. Die Studien der chinesischen Autoren, die in der Zeitschrift Journal of Radiation Research sogar erschienen sind, nachweisen, dass durch Resveratrol der Organismus auch vor den Bestrahlungsschäden geschützt wird. Es scheint so, dass die gegenwärtige Wissenschaft Wirkungsnützligkeit von Resveratrol beweist, die bei der Gesundheitspflege und Prophylaxe der befürchteten Zivilisationskrankheiten behilflich sei.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Um die Kommentarfunktion nutzen zu können, müssen Sie angemeldet sein.

X